Donnerstag, 9. April 2015

Mary für Mari

Na wie passend war das denn bitteschön, als Katrin und Andy von modage zum Probenähen für die Handtasche Mary aufriefen? Die heißt ja quasi wie ich-die MUSS ich einfach nähen :-)

Also habe ich mich beworben und -juchuu- ich bin ausgewählt worden, um den Schnitt vorab zu testen.

Und was soll ich sagen? Ich bin wirklich begeistert von der Tasche. Sie ist als Handtasche, Schultertasche oder mit dem Gurt tragbar.
Mit den Lederlaschen an der Seite kann die Tasche optisch kleiner oder größer gestaltet werden.
Die Verarbeitung und die richtige Wahl vor dem großen Kurzwarenregal von Druckknöpfen ist auch was Neues für mich gewesen . Hat auch nich ganz so gut geklappt, da ich mich wohl doch für die falschen entschieden habe, die für zwei Lagen Leder etwas zu kurz waren. Aber mit viel Geduld, Kraft und einem Hammer hats dann doch irgendwann gehalten.
Für die Außentasche habe ich mich für ein Steckschloss entschieden. In die Tasche passt ein Portemonnaie oder auch eine Packung Feuchttücher super hinein.
Statt Leder habe ich das Gurtband mit Stoffstreifen passend zur Außentasche verziert.
Die Verarbeitung von Leder war ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber das Ergebnis gefällt mir gut. Bisher habe ich lediglich an meiner Schnabelinabag einmal richtiges Leder vernäht.
Auch die Nieten habe ich das erste Mal verwendet-und es war sicherlich nicht das letzte Mal. Sie machen das Ganze haltbarer und werten es optisch wirklich auf.


Die Karabiner habe ich mir online bestellt, da ich in der ganzen Stadt keine halbswegs bezahlbaren Karabiner in 40mm gefunden habe. So habe ich dann noch welche für die nächsten 3 Taschen ;-)
 
  Hier noch einmal die Befestigung der Tragegriffe mit Lederlaschen und Nieten.
Innen habe ich mal wieder einen "Schlüsselfinder" eingenäht, aber eigentlich benutze ich den meist sowieso nicht.....
Dann noch die Tasche für die IKEA-Parkkarte und ein Stiftfach (mit dem tollen Stabilo Greenpoint).

Das Reißverschlussfach geht über die ganze Breite und ist superstabil.

Verwendet habe ich schwarzen Stoff von Ikea, einen grauen Blümchenstoff aus dem Netz und der Innenstoff ist mal wieder aus meiner "geerbten Restekiste".
Das Gurtband würde ich das nächste Mal sicherlich aus Baumwolle wählen, aber dieses hatte ich halt da und es passte gut zu dem Blümchenstoff.

Da mir bisher tatsächlich eine alltagstaugliche Handtasche in schwarz fehlte, meine Kleidung bei kälteren Temperaturen aber überwiegend aus grau und schwarz besteht, hat die Mary meine Garderobe wunderbar ergänzt und wird seither fast ununterbrochen genutzt.

Als nächstes habe ich noch eine aus Kunstleder geplant.....

Das Ebook gibts ab sofort hier zu kaufen.

Nun noch ab damit zu RUMS und TT.

Und ich muss jetzt zur Kita, weil mal wieder die Bindehautentzündung die Runde macht und wen hats natürlich getroffen............?

Trotzdem noch einen schönen sonnigen Tag!

Mari

1 Kommentar:

  1. Hallo Mari,
    deine Tasche gefällt mir sehr gut! Ich wette, nachdem du sie so schön genäht bekommen hast, lässt sie dich trotz umgehender Bindehautentzündung (brrr) lächeln ;)
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen